Kaffee 101 – Chemex Anleitung

Von Phillip Lebensstil 2 Kommentare zu Kaffee 101 – Chemex Anleitung

Coffee Circle Chemex

Wir sind der Meinung, dass jeder schmackhaften Kaffee verdient hat. Aus diesem Grund zeigen wir euch im zweiten Beitrag aus der Kaffee 101 Serie nun, wie man mit dem Chemex Kaffee zubereitet. Ähnlich wie bei der V60 Handfilter-Methode hat man auch beim Chemex einige Parameter zum Austesten, sodass man viel Kontrolle über das gewünschte Ergebnis hat.

Neben dem Geschmackserlebnis ist auch die Ruhe, die man für die Zubereitung benötigt ein Argument für uns, zum Chemex zu greifen. So kann man sich in der Kaffeepause nur auf die Zubereitung konzentrieren und so etwas herunterfahren bzw. abschalten. Wer auf besonders klaren Kaffeegenuss steht, sollte die Variante unbedingt ausprobieren. Wie beim V60 gilt auch hier, Übung macht den Meister. Je öfters ihr euren Kaffee nach dieser Methode brüht, desto besser könnt ihr die einzelnen Faktoren einschätzen und bewusst beeinflussen. Durch das etwas dickere Filterpapier werden noch mehr Öle und Schwebstoffe herausgefiltert und der Kaffee wird etwas klarer.

Coffee Circle Chemex Tasse schwarzweiß

Für die Zubereitung im Chemex benötigt ihr:

  • eine Chemex Karaffe
  • passendes Filterpapier
  • frisch gerösteten Kaffee
  • eine Kaffeemühle
  • Wasserkocher mit Schwanenhals
  • Waage und Stoppuhr

Coffee Circle Chemex Kaffeemühle Bohne 2

Coffee Circle Chemex Kaffeemühle Bohne 3

Der Mahlgrad sollte irgendwo zwischen medium und grob liegen. Also etwas grober als beim V60, da die Kontaktzeit länger ist und sonst die Gefahr einer Überextraktion besteht. In der Hario Mini Mühle drehen wir den Verschluss dazu circa 10-14 mal nach links. Für 600ml Kaffee verwenden wir knapp 40g Kaffee, um einen starken Geschmack zu bekommen. Aber hier gilt auszuprobieren. Je nach Gegebenheit des Kaffees kann auch weniger ausreichend sein.

Coffee Circle Chemex Kaffeemühle

Coffee Circle Chemex Kaffee

Ist der Kaffee gemahlen, setzten wir das Filterpapier in den Chemex und spülen es mit heißem Wasser durch. Dadurch werden letzte Partikel herausgelöst und die Karaffe vorgewärmt. Das Wasser wird anschließend über die Vorrichtung zum Ausgießen entsorgt. Die doppelte Seite des Filters sollte dabei zum Ausgießer schauen!

Nachdem das Kaffeemehl gleichmäßig verteilt im Filter liegt, beginnt man mit dem Bloomen bzw. Aufbrühen. Dazu gibt man circa die doppelte Menge an heißem Wasser wie Kaffee hinzu und überdeckt den kompletten Kaffeesatz. In den folgenden circa 30 Sekunden entweichen Gase und das Kaffeemehl wird angefeuchtet, um eine gleichmäßige Extraktion zu gewährleisten.

Coffee Circle Chemex Equipment 2

Coffee Circle Chemex Aufguss

Jetzt beginnt man mit dem eigentlichen Aufgießen des Wassers. In kreisenden Bewegungen versucht man den Wasserstand konstant zu halten, also genau so viel Wasser nachzugießen, wie unten ausläuft. Dabei sollte nach oben immer etwas Platz gelassen und der Kontakt mit dem Filterpapier vermieden werden. Durch etappenweises nachgießen, sollte die Extraktionszeit circa drei bis fünf Minuten dauern und das Wasser dabei mit einer Waage gemessen werden.

Ist das Kaffeepulver nach dem Durchlaufen des kompletten Wassers ebenmäßig verteilt, ist das ein Indiz für eine erfolgreiche Extraktion. Der Filter kann dann entfernt werden, die Karaffe kurz schwenken, damit der Kaffee durchgemischt wird und schon ist er servierbereit.

Coffee Circle Chemex Karaffe

Coffee Circle Chemex Tasse

Abschließend können wir sagen, dass die Chemex-Methode eine Alternative zum klassischen V60 Handfilter ist. Weil es beim Geschmack des Kaffees auf viele Faktoren ankommt, können wir keine der beiden Methoden bevorzugt empfehlen. Es lohnt sich aber, die verschiedenen Zubereitungsmethoden mit dem selben Kaffee zu testen, damit man ein Gespür für die geschmacklichen Unterschiede und den Einfluss der einzelnen Faktoren wie Mahlgrad, Kontaktzeit, etc. und eben der Zubereitungsvariante bekommt.

Coffee Circle Limu

Wir haben den Limu von Coffee Circle sowohl im V60, als auch im Chemex gebrüht. Gerade die feinen Noten nach Zartbitterschokolade haben uns beim Chemex überzeugt, dafür war der Charakter im V60 besser zu schmecken. Je nach gewünschtem Geschmack und Eigenschaften der Bohne lohnt sich ein Vergleich der Methoden und unterschiedlichen Parametern, um den für sich perfekten Kaffee zu brühen.

Coffee Circle Chemex Equipment Übersicht

Abschließend möchten wir uns noch bei Coffee Circle bedanken, die uns für den Beitrag mit einer Chemex Karaffe und Kaffee ausgestattet haben.

Falls noch Fragen offen sind, freuen wir uns über diese und Empfehlungen eures Lieblingskaffees in den Kommentaren.

  • Teilen:
2 Kommentare
  • Nicky
    Veröffentlicht am 23. Juni 2017 um 9:11

    Ich bin ja einfach ein riesengroßer Kaffeefan, morgens, mittags, abends, nachts – egal wann, also weiß ich definitiv, was guter Kaffee ist… aber so habe ich mir noch keinen Kaffee gemacht, aber das würde ich ja gerne mal testen.

    Liebe Grüße, Nicky von http://www.coconuted.com

    Antworten
    • Phillip
      Veröffentlicht am 23. Juni 2017 um 16:54

      Klingt nach Kaffee-Fanatismus 🙂
      Können wir dir nur sehr empfehlen, mal einen Kaffee so zuzubereiten. Am einfachsten ist es, wenn du dir eine Rösterei/Spezialitäten-Café in der Nähe heraussuchst, in dem der Kaffee auch per V60 oder mit dem Chemex zubereitet wird.

      Danke für dein Feedback und viele Grüße
      Phillip

      Antworten

Kommentar hinterlassen